Modul Dateidefinitionen (Voraussetzung sind die Module Dialogerstellung und Felddefinitionen)

Mit Hilfe dieses Moduls kann der Anwender im Programm DATEIEN im Bereich VERWALTUNG/KONFIGURATION beliebig viele eigene Stammdaten-Dateien definieren, um sie z.B. als Nachschlagedateien in anderen Dateien zu verwenden. Über die Schaltfläche FELDER können Felddefinitionen für bis zu 100 Felder und durch die neue Spalte INDEX (Spaltenbezeichnung IDX) bis zu 100 Such- und Sortierindices festgelegt werden. Um Daten für solche Dateien erfassen, ändern oder löschen zu können, ist das Modul DIALOGERSTELLUNG erforderlich, in welchem Dateidialoge definiert und in die Hauptauswahl der WinAB eingebunden werden können. Selbst definierte Dateien können darüber hinaus importiert, exportiert, sortiert, durch Aktionen verändert und auf Listen ausgewertet werden; im letzteren Fall muss das zu einer solchen Datei gehörende Formular ebenfalls in die Hauptauswahl eingebunden werden.